Willkommen bei Crowdinvesting.de

 
61
 
Wir informieren Sie unabhängig über die Möglichkeiten der Geldanlage über Crowdinvesting Plattformen. Sie finden hier zu jeder Zeit eine Übersicht der aktuellen Crowdinvesting Projekte im Bereich Immobilien, Erneuerbare Energie sowie dem deutschen Mittelstand und profitieren von Aktionsangeboten unserer Partner.

Was ist Crowdinvesting?

Unter Crowdinvesting versteht man die Finanzierung von Projekten durch eine Vielzahl von Kleininvestoren (engl. “Crowd”). Die Anleger werden finanziell am Erfolg des Projekts oder Unternehmens beteiligt. Diese Gewinnbeteiligung wird durch einen festgelegten Zinssatz oder einer Unternehmensbeteiligung abgebildet. Die Auswahl und Prüfung der Projekte sowie die technische Abwicklung wird von den Crowdinvesting-Anbietern übernommen, wofür sie von den Emittenten eine Gebühr erhalten.

Aktuelle Projekte

61
 

Warnhinweis:
Der Erwerb von Vermögensanlagen über Crowdinvesting ist mit erheblichen Risiken verbunden
und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

AnbieterProjektnameKategorieProjektvolumenVerzinsung
ReaCapitalKardinal Wendel GärtenImmobilien550.000 EUR5.50 %
RendityGroße Morengasse 36Immobilien500.000 EUR6,00 %
BergfürstFontane CenterImmobilien2.200.000 EUR6.50 %
ExporoNEUSURENLANDImmobilien570.000 EUR6.00 %
ExporoPflegezentrum AldingenImmobilien1.140.000 EUR5.50 %
BergfürstVista del Mar 1Immobilien1.150.000 EUR7.00 %
RevalMödling bei WienImmobilien100.000 EUR6 %
ecoligo.investments95 kWp Solaranlage Las LomasErneuerbare Energien130.000 EUR5.0 %
RendityMagdalenenstraße 22Immobilien500.000 EUR5.50 %

Neue Investitionsmöglichkeiten durch Crowdinvesting

Beim Crowdinvesting können sich Privatanleger schon mit kleinen Geldbeträgen von 10€ bis 500€ an Projekten beteiligen, zu denen sie ohne die Crowdinvesting Plattformen keinen Zugang erhielten. Die Projekte alleine zu finanzieren wäre nur mit einer erheblichen Kapitalsumme möglich oder aber man benötigt ein Spezialwissen oder Netzwerk, um die entsprechenden Projekte zu finden und zu beurteilen. Die Anlagesumme wird in der Regel voll verzinst, es gibt also keine Kosten die vorab abgezogen werden und wieder erwirtschaftet werden müsse.

Mittels Crowdinvesting Plattformen können Privatanleger heute in Projekte aus folgenden Branchen investieren:

  • Immobilien
  • Erneuerbare Energien
  • Mittelständische Unternehmen
  • Startups

 

Risiken für Anleger

Jeder Anleger sollte sich im Klaren sein, dass die Geldanlage mittels Crowdinvesting Plattformen nicht mit einem Tages- oder Festgeldkonto vergleichbar ist. Da es keine Einlagensicherung für derartige Projekte gibt, besteht grundsätzlich immer das Risiko, im Falle einer Insolvenz die gesamte Anlagesumme zu verlieren. Ob und welche Sicherheiten gewährt werden, hängt von der Plattform und dem spezifischen Projekt ab. Es lohnt sich also jedes Projekt genau zu prüfen.

Das erhöhte Risiko wird natürlich durch eine erhöhte Rendite honoriert und bildet somit eine interessante Alternative für risikobewusste Anleger. Wenn man sich für Crowdinvesting als Teil seines Anlageportfolios entscheidet, sollte man auch hier ein diversifiziertes Portfolio aufbauen. Es bietet sich an, kleinere Beträge pro Projekt zu investieren und damit die verfügbare Anlagesumme über 10 oder mehr Projekte zu streuen.

 

Kleinanlegerschutzgesetz

Um Privatanleger zu schützen hat das Bundesfinanzministerium im Juli 2015 das Kleinanlegerschutzgesetz verabschiedet, welches zumindest Mindestanforderungen an die Transparenz der Plattformen stellt und die Investitionsmöglichkeiten von Kleinanlegern reguliert.

Weitere Informationen dazu finden Sie in unserem Glossar oder hier.

 

Crowdinvesting für Unternehmen

Für Unternehmen ist Crowdinvesting die Möglichkeit Kapital unabhängig von einer Bank oder anderen institutionellen Investoren einzuwerben. Dies kann neben der reinen Kapitalbeschaffung auch den Vorteil haben, dass man sein Projekt oder Produkt einer großen Zahl von Menschen präsentiert und dadurch wertvolles Feedback oder erste Kunden generiert.